Schullandheim in der 5. Jahrgangsstufe

Nachdem sich die fünften Klassen schon etwas eingelebt haben, fahren im Oktober alle zusammen eine Woche ins Schullandheim. Durch eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten wird die Klassengemeinschaft weiter gestärkt. Besonders beliebt ist die traditionelle Zimmerolympiade, bei der die Kids ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, aber auch versuchen müssen, den Ordnungssinn nicht zu kurz kommen zu lassen, wenn sie als Gruppe tolle Preise gewinnen wollen. Unbestrittenes Highlight ist aber die wilde Abschlussparty. Auf Ausflügen sowie kurzen und auch längeren Wanderungen soll der Blick der Schülerinnen und Schüler für die Natur geschult und ihnen das Ökosystem Alpen etwas nähergebracht werden. Ziel der Fahrt ist eine Jugendherberge im bayerischen Oberland.
Die Klassen werden von den Klassenleitungen bzw. von Lehrkräften begleitet, die in der jeweiligen Klasse unterrichten und die Schülerinnen und Schüler schon kennen. Erfahrungsgemäß wirkt sich dieses Gemeinschaftserlebnis sehr positiv auf das Klassenklima und das Schüler-Lehrer-Verhältnis aus und schafft sehr gute Voraussetzungen für eine schöne und erfolgreiche Zeit am Albert-Einstein-Gymnasium. Weitere Informationen teilen die Klassenleitungen am Anfang des Schuljahres mit.