Studienseminar

Allgemeines

Das Albert-Einstein-Gymnasium wird in starkem Maße davon geprägt, dass es auch eine Ausbildungsschule für junge Lehrkräfte ist. Schon in den Gründungsjahren der Schule richtete das Kultusministerium das Studienseminar ein, das auch nach dem Umzug der Schule nach Harlaching einen wichtigen Bestandteil bildete. Derzeit werden am AEG junge Lehrkräfte in acht verschiedenen Fächern (Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Mathematik, Physik, Sport weiblich) im sog. Vorbereitungsdienst für ihre Aufgaben im Lehrerberuf ausgebildet. Dies bedeutet nicht nur einen Vertrauensbeweis des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, sondern auch eine große Verantwortung, nämlich für die jungen Lehrer und die Schüler. So übernimmt das Studienseminar Teile des Regelunterrichts. Aufgrund des Ausbildungscharakters fließen neuere wissenschaftliche Entwicklungen und die Praxis der modernen Unterrichtsverfahren verstärkt in den Unterricht ein. Ein weiterer Vorzug ist, dass im Bedarfsfall große oder pädagogisch schwierige Klassen geteilt werden können und dass gerade in den modernen Fremdsprachen der Unterricht häufig in kleinen Lerngruppen stattfindet, in denen die hohe Bedeutung der Mündlichkeit viel besser zur Geltung kommt als in großen Klassen. Das Seminar bedingt auch, dass sich die Unterrichtsversorgung oft günstiger als an manch anderem Gymnasium gestaltet. Zum Beispiel decken Referendare nicht selten Unterricht ab, der auf Grund von längerfristig erkrankten Kollegen sonst ausfallen würde bzw. durch Mehrarbeit des Stammpersonals aufgefangen werden müsste.
Der etwas häufigere Lehrerwechsel innerhalb des Schuljahres an unserer Seminarschule wird von manchem als problematisch gesehen. Diesem begegnen die Schulleitung und die Seminarlehrer, indem Wert auf ein gutes Betreuungssystem für die Referendare und Klassen gelegt wird. Auch versucht die systematisierte Klassenübergabe eventuelle Probleme zu minimieren. Oft werden Zweifel am Einsatz von Referendaren auch schnell dadurch beseitigt, dass die jungen Kolleginnen und Kollegen besonders schülernah und motivierend unterrichten.

 

Ablauf

Die Referendare kommen nach dem wissenschaftlichen Studium und dem Ersten Staatsexamen in ihren Fächern sowie in Pädagogik und Psychologie an eine Ausbildungsschule, die Seminarschule. Dort weisen sie die Seminarlehrkräfte über zwei Jahre in die Methodik und Didaktik ihrer Fächer ein, aber auch in Pädagogik und Psychologie sowie in schulrechtliche Gegebenheiten und staatsbürgerliche Bildung. Dieser sog. Vorbereitungsdienst ist in drei Abschnitte gegliedert, von denen der erste am AEG zum Halbjahr beginnt:

Im 1. Ausbildungsabschnitt (6 Monate) erhalten die Referendare eine Einführung durch Unterrichtshospitationen und fachdidaktische sowie pädagogische Seminarsitzungen. Nach einigen Wochen übernehmen sie Klassen, deren Unterricht allerdings weiterhin von der ursprünglichen Fachlehrkraft betreut und verantwortet wird. Angeleitet werden sie dabei von den Seminarlehrkräften.

Im 2. Ausbildungsabschnitt (12 Monate), am AEG also zum nächst folgenden Schuljahr, werden die Studienreferendare an sogenannte Einsatzschulen versetzt. Einsatzschulen können alle staatlichen Gymnasien in Bayern sein. Dort erweitern die jungen Lehrerinnen und Lehrer ihre Erfahrungen und gewinnen Sicherheit, indem sie über ein Jahr lang eigenverantwortlich Unterricht in ihrer Fächern erteilen und dabei von einem Betreuungslehrer begleitet werden. Außerdem wird der Kontakt zu den Seminarlehrkräften durch mehrere Seminartage aufrecht erhalten, bei denen die Referendare für zwei oder drei Tage an ihre Ausbildungsschule zu einem Monitoring zurückkehren.

Im 3. Ausbildungsabschnitt (6 Monate), der am AEG im September beginnt, kehren die Referendare an die Seminarschule zurück. Sie übernehmen wiederum mindestens zwei Klassen in ihren Fächern und unterziehen sich nebenbei den weiteren Prüfungen zum Zweiten Staatsexamen. Insgesamt gehören zum Staatsexamen Lehrproben, mündliche Fachprüfungen, eine wissenschaftliche Hausarbeit und eine Gesamtbeurteilung.

 

Unsere Seminarfächer sind:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Latein
  • Spanisch
  • Mathematik
  • Physik
  • Sport / weiblich