Schullandheim

Für die Schülerinnen und Schüller aller 5. Klassen findet im Oktober ein einwöchiger (Montag bis Freitag) Schullandheimaufenthalt statt.

Die Jugendherberge in Garmisch-Partenkirchen bildet mit modernen Zimmern, engagierter Leitung, vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und nicht zuletzt sehr guter Verpflegung die Ausgangsbasis der Aktivitäten, bietet aber auch Möglichkeit zu Erholung und Ruhe.

Im Klassenrahmen werden neben Wanderungen und Ausflügen zum Skistadion sowie der Partnachklamm auch Exkursionen mit Referenten des Alpinen Studienplatzes mit geo-ökologischer Themenstellung unternommen.

Begleitet werden die Klassen von den Klassenleitern bzw. von Lehrkräften, die in der jeweiligen Klasse Fachunterricht erteilen.

Dieses Gemeinschaftserlebnis wirkt sich erfahrungsgemäß sehr positiv auf das Klassenklima und das Schüler-Lehrer-Verhältnis aus und schafft sehr gute Voraussetzungen für eine schöne und erfolgreiche Zeit am Albert-Einstein-Gymnasium.

Nähere Informationen stehen zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 zur Verfügung.

Der Elternbeirat unterstützt auf Antrag bedürftige Schüler finanziell, die andernfalls an Klassenfahrten und ähnlichen schulischen Aktivitäten nicht teilnehmen können.